Schnitzkunst mit schwerem Gerät

Okt 21, 2015 von

Wenn auf dem Grundstück von Katrin Förster die Kettensäge ertönt, dann schneidet sie nicht etwa Bäume oder Hecken, dann macht sie Kunst. In mühevoller Kleinstarbeit entstehen so aus alten Obstgehölzen Eulen, Bären und viele andere Tiere des Waldes. Saison ist von Frühling bis Herbst, dann wird es zu kalt für die Arbeit draußen und die vorhandene Scheune bietet einfach keine perfekten Lichtverhältnisse. Die Nachfrage nach Kunst ist nach wie vor groß und unterliegt keinem besonderen Marktgeschehen. Eine Chance, die sich Katrin Förster nicht entgehen lassen wollte, als sie vor einigen Jahren das Schnitzen mit der Kettensäge für sich entdeckte. Ein sicher nicht alltägliches Arbeitsgerät, aber ein sehr effizientes, wie die Künstlerin findet. Die Idee dazu hat sie von ihrem Mann abgeschaut, einem Förster für den die Kettensäge zu seinem täglichen Arbeitsablauf gehört. Doch warum...

mehr

Waldarbeitsmeisterschaften in Frammersbach

Okt 7, 2015 von

Am 17. und 18. Oktober wird es laut in Frammersbach. Hier finden zum ersten Mal die Unterfränkischen Waldarbeitsmeisterschaften statt. Ein Besuch lohnt sich! Bald ist es so weit: In unserem kleinen Frammersbach fliegen bald sprichwörtlich die Fetzen. Am Wochenende des 17. und 18. Oktober 2015 finden hier die 10. Unterfränkischen Waldarbeitsmeisterschaften statt. Organisiert wird der Wettbewerb vom Verein Waldarbeitsmeisterschaften Bayern. Für den Wettbewerb selbst werden etwa 60 Teilnehmer erwartet, die sich in den Kategorien Kettenwechsel, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt, Entastung und Mastenfällung messen werden. Parallel findet am Sonntag auch der Frammersbacher Holzmarkt statt. Insgesamt wird mit etwa 1000 Besuchern gerechnet. Für Fans ein besonderes Highlight: Julian Schwender, der amtierender bayerischen Meister an der Kettensäge, hat sich für den Wettbewerb...

mehr