Carving direkt! Die deutsche Kettensägenschnitzer, heute mit Uli Sartorius

Sep 17, 2017 von

Carving direkt! Die deutsche Kettensägenschnitzer, heute mit Uli Sartorius

Bei Uli Sartorius begann alles mit der Idee für ein Geburtstagsgeschenk. Seit dem ist der heute 50-Jährige vom Carving-Fieber gepackt, und hat, wie Sie in der folgenden Galerie sehen können auch bereits einiges vorzuweisen. In der vierten Folge unserer Interviewreihe rund um die deutsche Carving-Szene stellt Ihnen das Fichtenmoped Uli Sartorius etwas genauer vor:

 

 

 

 

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Foto: Uli Sartorius

Wie ist Ihr Name? Warum stellen Sie sich nicht einfach kurz vor?
Mein Name ist Uli Sartorius, bin 50 Jahre alt, verheiratet, habe drei Kinder und wohne in Breitenbuch im Odenwald.

 

Wie geht es Ihnen im Augenblick?
Ich fühle mich in der Region Bayerischer Odenwald sehr wohl und mir geht es gut.

 

Wie sind sie zum Carving gekommen?

Vor 10 Jahren wollte ich einem Jagdfreund zu seinem 40.Geburtstag eine besondere Freude machen und dachte ich versuche mal ein Wildschwein mit der Kettensäge zu schnitzen wie ich das mal im Fernsehen und auf Bildern gesehen habe. An der Feier kam das Wildschwein so gut an, jeder lobte und fand die Arbeit super. Mir machte das Schnitzen so viel Spaß, dass ich dieses Hobby bis heute leidenschaftlich und mit viel Freude ausübe.

 

Was war beim Carving bisher Ihre größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war ein Pappel-Stamm mit einem Durchmesser von 1,60 Meter und einer Höhe von 3 Metern, aus dem ich eine Familie (Mann, Frau und ein Kind) herausgesägt habe wie auf dem Bild zu sehen ist.

 

Gibt es ein Lieblingsmotiv, das immer wieder entsteht?
Ein spezielles Lieblingsmotiv gibt es nicht, da ich den Reiz, immer was Neues entstehen zu lassen liebe. Ich versuche auch immer Bewegungen in meinen Kunstwerken auszudrücken.

 

Kann man sich Ihre Kunstwerke ansehen, wenn ja, wo?
Meine Kunstwerke kann man in meiner Werkstatt bewundern oder beim Odenwald-Country-Fair in Eulbach (bei Erbach), eine 4-tägige Veranstaltung im Frühjahr jeden Jahres.

 

Was ist Ihre Lieblingsholzsorte?
Mein Lieblingsholz ist die Eiche, darum auch der Name meiner Homepage www.eichenart.de!

 

Wie viele Kettensägen besitzen Sie?
Momentan besitze ich 8 Kettensägen. Darunter befindet sich seit dem letzten Jahr eine Akkusäge.

 

Kommt in Ihrem Lieblingsfilm eine Kettensäge vor?
Mein Lieblingsfilm ist „Der mit dem Wolf tanzt“, auch wenn da keine Kettensäge darin vorkommt.

 

Welche Freizeitbeschäftigungen gehen Sie gerne nach, die nichts mit Kettensägen zu tun haben?
Ich bin sehr gerne in der Natur und gehe mit Leidenschaft auf die Jagd.

 

Für was würden Sie alles stehen und liegen lassen?
Für ein gutes Wild- oder Rindersteak würde ich vieles stehen und liegen lassen:-)

 

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Hinfallen, Aufstehen und erhobenen Hauptes weitergehen. An seine Träume zu glauben und zu verwirklichen.

 

Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ein Messer, Feuersteine und eine Axt.

 

Was möchten Sie unbedingt in Ihrem Leben noch erreichen?
Mein Hobby zum Beruf machen!

 

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.