Carving direkt! Die deutschen Kettensägeschnitzer, heute: Patrick Stunz

Jul 12, 2017 von

Carving direkt! Die deutschen Kettensägeschnitzer, heute: Patrick Stunz

Eine Kettensäge ist mehr als ein nützliches Werkzeug in der Forstarbeit, schon seit einigen Jahren wird das Carving immer beliebter. Kunst mit der Kettensäge klingt in vielen Ohren längst ganz normal, und ist es auch.

Das Fichtenmoped hat ja an dieser Stelle schon öfter über das Thema Carving berichtet, jetzt starten wir zusätzlich noch eine Interviewserie in der wir Ihnen die deutsche Carving-Szene genauer vorstellen. Egal ob es sich um einen Profi handelt, der sein Geld damit verdient. Oder um einen Kettensägenschnitzer, der einfach mit viel Leidenschaft bei der Sache ist. Lernen Sie mit uns zusammen die deutsche Carving-Szene kennen.

Den Anfang macht Patrick Stunz aus dem hohen Norden. 

 

 

Wie ist Ihr Name? Warum stellen Sie sich nicht einfach kurz vor?
Mein Name ist Patrick Stunz, ich bin 33 Jahre alt. Gelernter Gärtner Fachrichtung Garten und Landschaftsbau. Im Mai 2016 sind wir aus dem Rhein Main Gebiet in den Norden gezogen. Dort habe ich eine Firma gegründet: www.stunz-garten.de wo ich unter anderm auch Holzkunst mit anbiete. Das Hauptgeschäft ist aber Garten und Landschaftsbau, Baumpflege. Inzwischen habe ich zwei Angestellte.

 

Wie geht es Ihnen im Augenblick?
Uns geht es sehr gut.

 

Wie sind sie zum Carving gekommen?
Ich hatte in Wiesbaden eine Baumfällung und dachte mir ich schnitze mal was aus dem Stamm es wurde ein Adler. Und es ging dann immer so weiter.

 

Was war beim Carving bisher Ihre größte Herausforderung?
Ich sehe immer von diversen anderen Carving-Künstler schöne Tiere. Und mache gerne andere Sachen z. B. Logos von diversen Musikern wie Bosca,Cypress Hill , MC Bogy usw. Aber auch mal Autos und natürlich auch mal Tiere und jedes einzelne Kunstwerk ist eine neue Herausforderung.

 

Gibt es ein Lieblingsmotiv, das immer wieder entsteht?
Nein alles was ich mache ist mit Liebe.

 

Kann man sich Ihre Kunstwerke ansehen, wenn ja, wo?
Ja, kann man im Internet unter www.stunz-holzdesign.de aber auch in Mainz im Chillipepper, oder aber auch in Wiesbaden in verschiedenen Gaststätten und Bars. Und natürlich in verschiedenen Privatgärten.

 

Was ist Ihre Lieblingsholzsorte?
Jedes Holz hat seine eigenen Charakter und deswegen finde ich alles sehr schön. Mammutbaum ist aber schon was ganz tolles.

 

Wie viele Kettensägen besitzen Sie?
3 x eine Säge von Stihl und eine Elektrosäge.

 

Benzin- oder Elektrokettensäge?
Benzin

 

Kommt in Ihrem Lieblingsfilm eine Kettensäge vor?
Nein.

 

Welche Freizeitbeschäftigungen gehen Sie gerne nach, die nichts mit Kettensägen zu tun haben?
Jeden Sonntag mit meiner Familie ans Meer ob Nord- oder Ostsee entscheiden wir spontan.

 

Für was würden Sie alles stehen und liegen lassen?
Für meine Familie!

 

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Erfolg ist kein Glück, lebe deinen Traum.

 

Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?
Trinken, Essen, Motorsäge.

 

Was möchten Sie unbedingt in Ihrem Leben noch erreichen?
Das meine Familie immer Glücklich ist. Und ein Resthof.

 

 

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.