Ein ungewöhnliches Tauschgeschäft mit eindrucksvollem Ausgang. Im Garten von Tanja Wegner-Weiseth steht seit kurzem eine hölzerne Meerjungfrau, das Ergebnis feinster Schnitzkunst mit der Kettensäge. Und das Besondere daran, sie hat kein Geld gekostet, sondern Freizeit.

Florian Lindner stieß durch Zufall auf eine besondere Ausschreibung. Da suchte jemand einen Künstler, der sich das Schnitzen einer hölzernen Meerjungfrau zutraute. Im Gegenzug dazu sollte es aber kein Geld geben, sondern Urlaub – eine Woche auf Amrum. Da zögerte der zweifache Deutsche Meister im Speedcarving nicht lange, räumte sich unterschiedliche Kettensägen in den Kofferraum, packte seine Familie ein und machte sich auf, die nordfriesischen Insel zu entdecken und dabei ganz nebenbei ein ganz besonderes Kunstwerk zu schaffen.

Die Meerjungfrau aus dem Baumstamm ist die Attraktion

Die Grundlage für das Entstehen der Meerjungfrau bildete der Baumstumpf einer alten Tanne. Der stand schon vorher als Überbleibsel eines einst fruchtbaren Baumes im Garten von Tanja Wegner-Weiseth. Allerdings ließ sich daraus für den Künstler keine wirklich schöne Meerjungfrau zaubern, deswegen war Improvisation gefragt. Innerhalb eines Tages fand sich dann auch ein geeigneter Baumstumpf und die Arbeit mit dem Holz konnte beginnen.

Es dauerte drei Vormittage, ehe das fertige Ergebnis schließlich bewundert werden konnte und Amrum um eine Sehenswürdigkeit reicher machte. Für den Künstler, der auch schon einen Weltrekord aufstellte, ist jedes Kunstwerk eine eigene Herausforderung und er ist jedes Mal selbst von den Ergebnissen verwundert. Für die neue Besitzerin dieser einzigartigen Skulptur im eigenen Garten ist sie einfach ein Hingucker und Anziehungspunkt für Freunde, Nachbarn und Touristen. Wer sich vielleicht einmal eine eigene Holzfigur wünscht, dürfe laut einem Bericht des Insel Booten jederzeit bei Florian Lindner anfragen, die Bezahlung müsse auch nicht unbedingt ein Urlaub sein. Bilder von seinen Werken finden sich auf seiner Webseite unter www.holz-flori.de, hier geht’s direkt zu den Bildern der Amrumer Meerjungfrau.